Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Erschöpft, aber glücklich!

(Berühren für Vorschau)

Nach einer Woche voller neuer Eindrücke mit vielen netten Bekanntschaften macht sich die Dortmunder Erasmus+-Reisegruppe wieder auf den Weg zurück. Bis sie wieder in Dortmund waren, durften sie noch eine ungeplante Nacht in Amsterdam verbringen und suchten einen verloren gegangenen Koffer:

von Rosalia Smolorz (Q1)

Zur Abreise haben wir uns alle in der Schule getroffen. Der Abschied war ein wenig traurig, obwohl der Austausch nur wenige Tage ging. Es war schön, in einem anderen Land mit vielen Menschen aus weiteren Ländern zusammenzukommen, zu erfahren wie verschieden man lebt und auch welche Gemeinsamkeiten man hat. Rückblickend war die kurze Reise eine schöne Erfahrung, man hat sich schnell mit den anderen verstanden und alle waren offen für Neues. Es gab nur positive Rückmeldungen von den Gastfamilien und sie waren froh, uns einen Eindruck vom Leben in Schottland geben zu können.

Auf der gemeinsamen Rückfahrt zum Flughafen in Glasgow war die Stimmung wunderschön, da wir miteinander gesungen haben. Am Flughafen wünschten wir uns eine gute Heimreise und dann trennten sich unsere Wege, doch jeder wird die Reise sicherlich in guter Erinnerung behalten.

Von Glasgow flogen wir nach Amsterdam, wo dann unser Anschlussflug nach Düsseldorf gecancelt wurde. Zunächst war es eine Warterei der Ungewissheit, bis es dann hieß, dass wir in Amsterdam bleiben müssen. Die Airline stellte uns dann nach langem Warten Hotelzimmer zur Verfügung, allerdings haben wir unser Gepäck nicht bekommen. Am Abend gab es dann gemeinsames Buffet und wir spielten Uno Flip, was sehr lustig war.

Am nächsten Morgen stand dann der neue Versuch zur Rückreise an. Nach dem Frühstücksbuffet sind wir mit dem Shuttle-Bus zum Flughafen gefahren. Der Flug nach Düsseldorf war ein wenig verspätet, aber wir sind sicher in Düsseldorf angekommen. Bei der Kofferausgabe gab es dann das nächste Problem, denn ein Koffer ist verloren gegangen. Anschließend sind wir zum Zug gegangen und nach Dortmund gefahren. Die Rückreise war stressig und absolut nicht wie erwartet, aber wir sind alle sicher zu Hause angekommen.

Die Reise wird uns in sehr guter Erinnerung bleiben.

Diese Seite teilen

Neueste Nachrichten

Nachrichten Archiv

Archive

Suche

Suche

Aktuelle Termine

  • 30. Mai 2024

    Fronleichnam

  • 31. Mai 2024

    Beweglicher Ferientag

  • 12. Juni 2024 - 19:00 - 21:00

    Schulpflegschaftssitzung

  • 13. Juni 2024 - 15:30 - 17:30

    Kennenlernnachmittag der neuen Klassen 5

  • 17. Juni 2024 - 28. Juni 2024 - 

    Betriebspraktikum der Klassen 10

  • 18. Juni 2024 - 18:00 - 20:00

    Schulkonferenz

  • 28. Juni 2024

    Abiturfeier im Konzerthaus

  • 3. Juli 2024 - 8:00 - 12:00

    Sportfest