Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

„Kosmos der Zukunft erkunden“

(Berühren für Vorschau)

Ihre Schulzeit endete so, wie sie begann: mit einem Gottesdienst. Feierlich zogen die Schülerinnen und Schüler der Abiturientia 2024 durch den Kreuzgang in die Propsteikirche ein, um ein letztes Mal gemeinsam als Jahrgangsstufe Gottesdienst zu feiern.

Feierliche Zeugnisübergabe

Nach dem Auszug aus der Propsteikirche kamen die Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrkräfte und Wegbegleiter im Konzerthaus Dortmund zusammen: Die Abiturzeugnisse warteten darauf, verliehen zu werden.

Schulleiter Herr Weishaupt eröffnete die Abiturfeier und beglückwünschte die Schülerinnen und Schüler zum bestandenen Abitur. Es sei – ganz im Sinne der Fußball-Europameisterschaft – eine „gute Mannschaftsleistung“ gewesen, sodass nun genügend Grund zum Jubeln und Feiern vorhanden sei.
Er gab ihnen fünf Punkte mit den weiteren Lebensweg, von dem er zuversichtlich sei, dass die Abiturientinnen und Abiturienten „gute, individuelle Lebensplanungen in Angriff nehmen werden“: Zunächst sollten sie mit Mut und Zuversicht in die nun auf sie wartende Lebensphase eintreten und dabei einen „ethischen Kompass“ aus der Schule mitnehmen. Weiterhin sollten sie anstreben, „dienende Eliten“ zu werden, um unter anderen in Politik und Wirtschaft für Freiheit, Demokratie und ein ökologisches Bewusstsein einzutreten. Herr Weishaupt appellierte an die Abiturientia, bei all ihren Entscheidungen, deren „Enkelfähigkeit“ für die übernächste Generation zu prüfen. Zuletzt rief er – in Anlehnung an das Buch Kohelet 9, 8 – dazu auf, „stets frische Kleider“ zu tragen und wünschte abschließend „alles Gute und Gottes Segen“ für die sich nun eröffnende Lebensphase.

Herr Stürenberg gratulierte als Vertreter der schulfachlichen Beratung und Schulaufsicht des Schulträgers persönlich den Abiturientinnen und Abiturienten zum bestandenen Abitur. Der Tag der Zeugnisverleihung habe es „in sich“, da dieser den Abschluss der Schullaufbahn markiere und nun das weitere Leben unverbraucht vor jedem Einzelnen liege, ob Auslandsaufenthalte, ein Studium oder auch freie Zeit. Er zitierte den Philosophen Michel Foucault und wünschte, dass die Abiturientia in ihrem Leben etwas werde, das sie am Anfang nicht gewesen sei.

Auch Dompropst Monsignore Joachim Göbel beglückwünschte die Abiturientinnen und Abiturienten zum bestandenen Abitur und gab ihnen mit auf den Weg, dass sie einen „Leitsatz für das Leben finden mögen, eine Überschrift, die eine Richtung geben kann, einen Leitstern, der immer wieder zur richtigen Bahn führt“.

Gottesdienst_Abifeier_24_8Gottesdienst_Abifeier_24_6Gottesdienst_Abifeier_24_7Gottesdienst_Abifeier_24_3Gottesdienst_Abifeier_24_2Gottesdienst_Abifeier_24_1Gottesdienst_Abifeier_24_9Gottesdienst_Abifeier_24_10Gottesdienst_Abifeier_24_11Gottesdienst_Abifeier_24_16Gottesdienst_Abifeier_24_12Gottesdienst_Abifeier_24_13Gottesdienst_Abifeier_24_14Gottesdienst_Abifeier_24_18Gottesdienst_Abifeier_24_15Gottesdienst_Abifeier_24_17Gottesdienst_Abifeier_24_19Gottesdienst_Abifeier_24_21Gottesdienst_Abifeier_24_20Gottesdienst_Abifeier_24_22Gottesdienst_Abifeier_24_26Gottesdienst_Abifeier_24_25Gottesdienst_Abifeier_24_24Gottesdienst_Abifeier_24_23Gottesdienst_Abifeier_24_27Gottesdienst_Abifeier_24_28Abifeier_Konzerthaus_24_28Abifeier_Konzerthaus_24_29Abifeier_Konzerthaus_24_1Abifeier_Konzerthaus_24_34Gottesdienst_Abifeier_24_30Abifeier_Konzerthaus_24_36Abifeier_Konzerthaus_24_35Abifeier_Konzerthaus_24_30Abifeier_Konzerthaus_24_2Abifeier_Konzerthaus_24_39Abifeier_Konzerthaus_24_38Abifeier_Konzerthaus_24_37Abifeier_Konzerthaus_24_31Abifeier_Konzerthaus_24_33Abifeier_Konzerthaus_24_3Abifeier_Konzerthaus_24_6Abifeier_Konzerthaus_24_43Abifeier_Konzerthaus_24_42Abifeier_Konzerthaus_24_5Abifeier_Konzerthaus_24_32Abifeier_Konzerthaus_24_27Abifeier_Konzerthaus_24_44Abifeier_Konzerthaus_24_41Abifeier_Konzerthaus_24_4Abifeier_Konzerthaus_24_40Abifeier_Konzerthaus_24_47Abifeier_Konzerthaus_24_45Abifeier_Konzerthaus_24_46Abifeier_Konzerthaus_24_7Abifeier_Konzerthaus_24_48Abifeier_Konzerthaus_24_61Abifeier_Konzerthaus_24_62Abifeier_Konzerthaus_24_60Abifeier_Konzerthaus_24_59Abifeier_Konzerthaus_24_58Abifeier_Konzerthaus_24_57Abifeier_Konzerthaus_24_56Abifeier_Konzerthaus_24_55Abifeier_Konzerthaus_24_54Abifeier_Konzerthaus_24_53Abifeier_Konzerthaus_24_51Abifeier_Konzerthaus_24_52Abifeier_Konzerthaus_24_50Abifeier_Konzerthaus_24_49Abifeier_Konzerthaus_24_21Abifeier_Konzerthaus_24_22Abifeier_Konzerthaus_24_19Abifeier_Konzerthaus_24_20Abifeier_Konzerthaus_24_18Abifeier_Konzerthaus_24_16Abifeier_Konzerthaus_24_17Abifeier_Konzerthaus_24_15Abifeier_Konzerthaus_24_14Abifeier_Konzerthaus_24_12Abifeier_Konzerthaus_24_13Abifeier_Konzerthaus_24_10Abifeier_Konzerthaus_24_11Abifeier_Konzerthaus_24_9Abifeier_Konzerthaus_24_8Abifeier_Konzerthaus_24_23Abifeier_Konzerthaus_24_64Abifeier_Konzerthaus_gesamtAbifeier_Konzerthaus_24_65Abifeier_Konzerthaus_24_66Abifeier_Konzerthaus_24_25Abifeier_Konzerthaus_24_24Abifeier_Konzerthaus_24_26

„Heimatbasis nicht vergessen“

Der angesprochene „Leitstern“ markierte eine ideale Überleitung zum Beitrag der Elternvertreterin Frau Dr. Woerner, die anhand des Abimottos der „Abinauten“ die Rolle der verschiedenen Planeten für jeden Einzelnen verdeutlichte. Den Schülerinnen und Schülern, die den „Mikrokosmos Mallinckrodt“ zu Beginn der Jahrgangsstufe 5 betreten hätten, eröffnete sich ab sofort ein „großes Universum an Chancen“, in dem sie ihren „Weg mit Mut und Neugierde gehen und die große Expedition beginnen lassen“ sollten. Sie appellierte daran, dass die Eltern weiterhin „Wegbegleiter nach diesem besonderen Meilenstein“ seien und die Abiturienta „ihre Heimatbasis nicht vergessen“ mögen. Nun sei es aber an der Zeit, „gemeinsam abzuheben und den Kosmos der Zukunft zu erkunden“.

Schülersprecher Johannes Drack hob hervor, dass die Abiturientia 2024 eine „besondere Stufe mit vielen Facetten“ gewesen sei, die die Schule mit großen Engagement geprägt habe. Die Stufenleitung aus Frau Lenze und Herrn Opitz rief dazu auf, auch nach der Schule Gemeinschaften zu bilden und sich die Hände zu reichen.

Die Abiturfeier wurde musikalisch virtuos von Joseph Chang aus der Q1 und David Chliak, selbst Abiturient, begleitet:

Dann war es an der Zeit für den Höhepunkt der Abiturfeier und mit Herrn Weishaupts lautstarkem Ausruf „Das ist sie, die Abiturientia 2024!“ nahmen die Abiturientinnen und Abiturienten ihre Abiturzeugnisse entgegen:

Abifeier_Konzerthaus_24_66Abifeier_Konzerthaus_24_62Abifeier_Konzerthaus_24_59Abifeier_Konzerthaus_24_60Abifeier_Konzerthaus_24_57Abifeier_Konzerthaus_24_58Abifeier_Konzerthaus_24_56Abifeier_Konzerthaus_24_55Abifeier_Konzerthaus_24_54Abifeier_Konzerthaus_24_53Abifeier_Konzerthaus_24_52Abifeier_Konzerthaus_24_50

Herzlichen Glückwunsch zum bestandenen Abitur und Gottes Segen für den weiteren Lebensweg!

Diese Seite teilen

Neueste Nachrichten

Nachrichten Archiv

Archive

Suche

Suche

Aktuelle Termine

  • 21. August 2024 - 8:45 - 16:40

    Beginn des Schuljahres 2024/25

  • 29. August 2024

    Tag des Schulpersonals in Paderborn (unterrichtsfrei)

  • 2. September 2024 - 6. September 2024 - 

    Schulbesuchstage der Qualitätsanalyse (QA)

  • 13. September 2024 - 11:30 - 19:00

    Wallfahrt nach Werl

  • 24. September 2024 - 19:00 - 21:00

    1. Schulpflegschaftssitzung 24/25

  • 26. September 2024 - 11:20 - 27. September 2024 - 16:40

    Fortbildungsveranstaltung des Kollegiums (Do. ab 5. Std. und Fr. unterrichtsfrei)

  • 6. Oktober 2024 - 19:00 - 21:00

    „Go(o)d Night“ am Mallinckrodt-Gymnasium

  • 10. Oktober 2024 - 18:00 - 20:00

    1. Schulkonferenz 24/25