Fit für das Latinum an der RUB

(Berühren für Vorschau)

Ein Exkursionsbericht über den Besuch des Alfried Krupp-Schülerlabors der Latein-EF-Kurse am 26. und 27. August 2021 – von Marie-Sophie Drucks und Steffen Opitz

„Nicht schon wieder Grammatik!!!“ So oder so ähnlich schallt es regelmäßig aus deutschen Klassenzimmern. Die „Grammatik“, dieses für den Lateinunterricht unabdingbare Thema, führt selten zu freudigen Gesichtern und tosendem Beifall. Gerade die pandemiebedingte lange Distanzlernphase hinterließ bei einigen Lernenden den Eindruck, sie hätten den Anschluss verloren. Um diesem Gefühl entgegenzuwirken und die Lernenden für die anstehende anspruchsvolle Originaltextarbeit in der Einführungsphase zu wappnen, lag der Entschluss nahe, das Schülerlabor an der Ruhr-Universität Bochum zu besuchen. Das Alfried Krupp-Schülerlabor bietet nämlich neben vielen anderen Projekten ein motivierendes, interaktives Grammatik-Workout in Latein an.

In diesem Projekt konnten die Schülerinnen und Schüler komplexe Grammatikthemen in einem spannenden Stationenlernen wiederholen, vertiefen und dabei wichtige Inhalte festigen. Dabei knobelten sie an Übersetzungen und computerbasierten Blended-Learning-Aufgaben. Inhaltliche und thematische Grundlage dieser Übungen war die „legenda aurea“ des katholischen Schriftstellers und Erzbischofes von Genua „Jacobus de Voragine“. Die Heiligenlegenden des Kirchenvaters boten den Lernenden dabei einen spannenden Übersetzungsanlass, bei dem sie zum Teil Neues über weniger bekannte katholische Persönlichkeiten lernten, andererseits bereits vertraute kirchliche Geschichten, wie z.B. die Legende des Sankt Martin oder des Heiligen Nikolaus, übersetzten.

Auch der Spaß kam an diesem Tag nicht zu kurz! Nach einer ausgiebigen Mittagspause wurde aus dem geistigen auch ein physisches Workout: Die Lernenden setzten ihr Wissen in aktiven Lernspielen um, zockten Verbenfußball, maßen sich im Zeitverhältnis-Eierlauf, rannten im partizipialen Buzzer-Run um ihr Leben und genehmigten sich danach zur Stärkung einen Ablativ-Formensalat. Yummy!

An diesem Tag lernten die jungen Lateiner*innen nicht nur essenzielle Kompetenzen zur Vorbereitung auf das Latinum, sondern sich auch als Stufe neu kennen (und schätzen). Den Abschluss der Exkursion bildete eine kurze Führung über den RUB-Campus, bei der die Lernenden nicht nur mit der Schiffsmetaphorik der Universitätsgebäude vertraut gemacht wurden, sondern auch einen Blick auf das Polyphem-Ensemble in der Kunstausstellung erhaschen konnten und damit moderne und antike (Bau-)Kunst bestaunen durften.

Diese Seite teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Neueste Nachrichten

Nachrichten Archiv

Archive

Suche

Aktuelle Termine

  • 7. Oktober 2021 - 18:00 - 18:00

    Schulkonferenz

  • 15. November 2021

    Elternsprechtag (ganztägig)

  • 27. November 2021 - 9:00 - 15:00

    Tag der offenen Tür

  • 23. Dezember 2021

    Bew. Ferientag

  • 28. Februar 2022

    Bew. Ferientag

  • 26. Mai 2022

    Christi Himmelfahrt

  • 27. Mai 2022

    Bew. Ferientag

  • 6. Juni 2022

    Pfingstmontag